Informationen für Eltern

Ferien mit dem Jugendwerk

Warum mit uns?

Wir – das Jugendwerk – sind der eigenständige Kinder- und Jugendverband der Arbeiterwohlfahrt im Saarland. Bei uns engagieren sich Jugendliche und junge Erwachsene ehrenamtlich für Kinder und Jugendliche. Neben Jugendarbeit vor Ort, Gremienarbeit und zahlreichen Projekten, bieten wir seit über 40 Jahren Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche an. Als gemeinnütziger Verband möchten wir damit keine Gewinne machen. Sämtliche Teilnehmerbeiträge fließen direkt in die Freizeiten – abzüglich eines kleinen Teils, den wir für die Verwaltung benötigen.

Unsere Freizeiten zeichnen sich aus durch:

Qualität

Die Freizeiten sollen vor allem Spaß machen und ein unvergessliches Erlebnis für die Kinder und Jugendlichen werden. Bei der Auswahl unserer Reiseziele legen wir Wert darauf, dass sie dem Alter und den Bedürfnissen unserer Teilnehmer*innen entsprechen. Die Unterkünfte sind meist einfach, aber sauber gehalten, gut gelegen und auf unsere Altersgruppe ausgerichtet. Dabei ist die Verpflegung lecker, abwechslungsreich und gesund. Unsere motivierten Betreuerteams stellen ein abwechslungsreiches Programm aus Sport, kreativen Aktivitäten und Kultur zusammen. Sie achten auch darauf, dass sich alle in der Gruppe wohl fühlen. Bei einem Informationstreffen im Vorfeld können die Kinder und Jugendliche sowie ihre Eltern das Team kennenlernen und offene Fragen klären. Die Preise verstehen sich als Inklusiv-Preise sämtliche Verpflegung einschließlich Snacks und Getränke und alle Programmangebote sind enthalten.

Verantwortung

Als Kinder- und Jugendverband nehmen wir unsere Verantwortung den Teilnehmer*innen und ihren Eltern gegenüber sehr ernst. Sicherheit steht für uns an erster Stelle. Unsere Betreuer*innen sind qualifizierte Jugendleiter*innen. Neben unterschiedlichen Seminaren besuchen sie regelmäßig „Erste Hilfe“-Schulungen. In jedem Team sind Betreuer*innen mit mehreren Jahren Erfahrung. Pro sieben  Teilnehmer*innen ist ein*e Betreuer*in im Team. Alle Aktivitäten werden von unseren Betreuer*innen begleitet; Schwimmen findet generell nur unter Aufsicht statt. Das Jugendschutzgesetz halten wir strikt ein.

Mitgestaltung

Wir glauben, dass die Kinder und Jugendliche ihre Freizeit selbst am besten gestalten können.
Während der Freizeiten können die Kinder und Jugendlichen ganz konkret mitentscheiden: Wie soll der Abend gestaltet werden?  Lieber an den Badesee oder eine Camprallye? Dabei lernen die Teilnehmer*innen ihre Interessen und Wünsche zu äußern und gemeinsam in der Gruppe zu diskutieren.

Die „Großen“ haben bereits bei einem Planungstreffen im Vorfeld die Gelegenheit, ihre Vorstellungen und Ideen einzubringen.

Gemeinschaft

Für uns ist das Erlebnis in der Gruppe ein wichtiger Teil der Freizeit. Entsprechend gestalten wir das Programm und den Rahmen, z.B. kochen wir in den meisten unserer Freizeiten gemeinsam mit den Teilnehmer*innen.

Wir sind davon überzeugt, dass die Kinder und Jugendliche – neben viel Spaß und neuen Freundschaften – dabei eine ganze Menge mitnehmen.

Unsere Freizeiten stehen allen interessierten Kindern und Jugendlichen offen, Kinder und Jugendliche mit Behinderungen sind gerne willkommen. Um die Teilnahme allen Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, bemühen wir uns, die Freizeiten möglichst kostengünstig anzubieten. Für finanzschwächere Familien besteht die Möglichkeit eine Förderung zu erhalten. Unsere Jugendbildungsreferentin berät Sie hierzu gerne.

Für alle AWO-Mitarbeiter*innen übernimmt die AWO 50% des Reisepreises.

Unsere Arbeit ist geprägt von unseren Werten: Solidarität, Freiheit, Gerechtigkeit, Gleichheit, Emanzipation und Toleranz.